msk_logo_297x120.png
Eine Initiative der
DTS_Logo_CB_3c_n.png
 

Projektarbeit

Begleitung der Schulen

Die Netzwerkbegleiterinnen unterstützen die Netzwerkschulen bei ihrer Arbeit mit dem „Mathe-sicher-können“-Konzept.

Dabei beraten sie die Schulen bei Besuchen vor Ort zu folgenden Bereichen:

  • Organisation der Förderstunden
  • Diagnose und Dokumentation der Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler
  • Umgang mit Standortbestimmungen
  • Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Förderung (Ursachen)
  • Fachliche Nachfragen

Zu einem Schulbesuch gehört neben einer Beratung auch die Hospitation einer Förderstunde.

Mehrmals im Schuljahr führen die Netzwerkbegleiterinnen Netzwerktreffen durch.
Themenschwerpunkte bei diesen Veranstaltungen sind:

  • Didaktischer Hintergrund
  • Analyse von Schülerlösungen/Diagnose
  • Gestaltung und Planung Förderung gestalten
  • Aufbau und Einsatzmöglichkeiten der Fördermaterialien
  • Austausch über Erfolge und Schwierigkeiten
  • Austausch über Organisation der Förderung
  • Ausstrahlung auf die Fachkonferenz der Schule

Qualifizierung der Netzwerkbegleiter


Qualifizierungstreffen an der TU Dortmund

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Netzwerkbegleiter an der TU Dortmund zu Qualifizierungstreffen. Diese Treffen werden zum einen zur Vor- und Nachbereitung der Schulbesuche genutzt, zum anderen zur inhaltlich didaktischen Fortbildung durch das ‚Mathe sicher können’-Team der TU Dortmund.