Während beim halbschriftlichen Rechnen mit Zahlganzheiten gerechnet wird, werden Zahlen beim schriftlichen Rechnen in Ziffern zerlegt. Die schriftlichen Rechenverfahren basieren auf einer festgelegten Abfolge von Schritten und unterscheiden sich somit von den freieren Formen des halbschriftlichen Rechnens. Eine lediglich rezeptartige Anwendung der der schriftlichen Rechenverfahren kann jedoch schnell zu Fehlern führen. Neben der sicheren Ausführung des Verfahrens ist daher ein Verständnis des Algorithmus mindestens genauso wichtig. Fragen, die bei der Erarbeitung der Verfahren wichtig sind, sind:

  • Warum kann man so rechnen?
  • Warum rechnet man von rechts nach links?
  • Was bedeutet die kleine 1?
  • Welche Gemeinsamkeiten gibt es zu den halbschriftlichen Verfahren?
  • Wie kann ich überprüfen, ob mein Ergebnis richtig ist?

 

Förderbaustein N7 Schriftlich addieren und subtrahieren

N7 A "Ich kann schriftlich addieren und das Rechenverfahren erklären"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

N7 B "Ich kann schriftlich subtrahieren und das Rechenverfahren erklären"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

 

Förderbaustein N8 Schriftlich multiplizieren

N8 A "Ich kann schriftlich multiplizieren und das Rechenverfahren erklären"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

 

Weiteres Material finden Sie auf den Partnerprojektseiten mit dem Navigator