Lernende mit Rechenschwierigkeiten verfügen häufig nicht über tragfähige Zahlvorstellungen. Ein sicheres Stellenwertverständnis ist das Fundament auf dem jede Orientierung im Zahlenraum, auf dem das Rechnen und das Verständnis von Zahlen aufgebaut ist. Lernende müssen Zahlen nicht nur als Zahlsymbole wahrnehmen, sondern umfangreiche Vorstellungen zu diesen aufbauen, die sie im Laufe der Zeit flexibel abrufen können:

  • Wie heißt die Zahl? Wie lässt sie sich unterschiedlich darstellen?
  • Wo befindet sie sich in der Zahlreihe? Welche Nachbarzahlen hat sie?
  • In welcher Beziehung steht die Zahl zu anderen Zahlen?
  • In welche Zahlen lässt sich die Zahl zerlegen?

 

Förderbaustein N1 Stellenwerte verstehen

N1 A "Ich kann Zahlen mit Material lesen und darstellen"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamtDigitale Pinnwand zum Material N01 "Stellenwerte verstehen"

N1 B "Ich kann bündeln und entbündeln"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

N1 A, N1 B: Sprachbildungsmaterial
N01 A Förderbaustein N1 "Stellenwerte verstehen" adaptiert für den Zahlenraum bis 100

Förderbaustein N2 Zahlen ordnen und vergleichen

N2 A "Ich kann Zahlen am Zahlenstrahl lesen und darstellen"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

N2 B "Ich kann Zahlen miteinander vergleichen und der Größe nach ordnen"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

N2 C "Ich kann zu Zahlen Nachbarzahlen angeben und in Schritten zählen"

HandreichungDiagnose- und Fördermaterial Primar gesamt

 

Weiteres Material finden Sie auf den Partnerprojektseiten mit dem Navigator